Zittau – Reichenberg und das Riesengebirge 03. – 07.10.2020

 

 

 

Sa, 03.10.          Der Wernesgrüner Schienenexpress

 

Wir fahren über Langenbruck und Regensburg auf der A 93 zunächst in das Vogtland. Hier beginnt das erste Bahnabenteuer, die Fahrt mit dem Wernesgrüner Schienenexpress. Mit einer umgebauten Bahnmeister- draisine fahren wir am Rande des Erzgebirges entlang über die ehemalige CA-Bahn von Hammerbrücke nach Schönheide. Nach der Mittagspause und einem kurzen Bummel durch die Museumsanlagen des ehemaligen Bahnknotenpunktes fahren wir weiter über Dresden und durch das Elbsandsteingebirge nach Reichenberg (Liberec).

 

 

 So, 04.10.       Görlitz und die Zittauer Schmalspurbahnen

 

Unsere heutige Tour führt im Bus zunächst nach Görlitz, der „Perle der Lausitz“. Nach Stadtrundgang und Stadtrundfahrt durch den deutschen und polnischen Teil der ehemals geteilten Stadt, fahren wir weiter nach Zittau. In Zittau besteigen wir den „Preußenzug“. Mit diesem historischen Museumszug der Lausitzer Schmalspurbahn reisen wir wie dereinst vor 120 Jahren über Bertsdorf nach Kurort Oybin. Mit einem gemeinsamen Spaziergang zur weltbekannten Burg- und Kirchenruine beenden wir den Ausflug in die Lausitz und kehren am Abend zurück nach Reichenberg.

 

 

Mo, 05.10.       Reichenberg, Gablonz und der Jeschken

 

Unser Reiseführer geleitet uns am Vormittag zunächst durch die Augsburger Partnerstadt und anschließend weiter nach Gablonz, dem Zentrum der Glasindustrie. Später fahren wir mit der Seilbahn gemeinsam auf den Jeschken und genießen vom Reichenberger Hausberg aus den grandiosen Rundblick über Riesen- und Isergebirge.

 

 

Di, 06.10.          Mit der Zahnradbahn nach Schlesien

 

Heute fahren wir im Zug über eine denkmalgeschützte Bahnstrecke, der letzten normalspurigen Zahnrad- und Adhäsionsbahn des Kontinents. Die „Zackenbahn“ beginnt in Tanwald, führt weiter nach Harrachov und seit kurzem auch wieder über die Grenze zu den polnischen Nachbarn in das ehemalige Schlesische Bahnnetz. In Hirschberg endet die Bahnreise. Hier erwartet uns der polnische Stadtführer, der uns durch das hervorragend renovierte Städtchen führen wird. Zurück führt die Tour im Bus auf den Spuren des Gerhard Hauptmann über Langenbielau und Schreiberhau durch das ehemalige Land der Weber über den Kamm des Riesengebirges nach Liberec.

 

 

Mi, 07.10.    Das Naturreservat Soos bei Franzensbad

Zurück fahren wir im Bus über Prag und Karlsbad zunächst nach Franzensbad. Dort besuchen wir das nahegelegene einzigartige Naturreservat Soos. Zu Fuß und mit der etwas holprigen Feldbahn werden wir diese fremdartige ehemalige Vulkanlandschaft am Fuße des Elstergebirges erkunden, bevor am Nachmittag die Heimreise über Waldsassen und die Oberpfalz beginnt, die wir in Schrobenhausen für das Abendessen unterbrechen. Gegen 22.00 Uhr werden wir nach fünf erlebnisreichen Tagen wieder in Augsburg ankommen.