Augsburg-Hochzoller-Eisenbahnfreunde

Tagesfahrten

So., 19.05.2019: 
Ein Frühsommertag auf der Schwäbischen Alb
Natur, Geschichte und Kultur zwischen Donautal und Albhochfläche

Ein historischer MAN-Triebwagen bringt uns vom Donautal über eine herrliche Strecke auf die Alb bis Engstingen, und in direktem Anschluss ein ebenso nostalgischer 60er Jahre Reisebus weiter zur Bärenhöhle, bzw. ein Linienbus zur Burg Lichtenstein. Den Wanderern empfehlen wir zusätzlich die Tour über die ehemalige Zahnradstrecke hinunter nach Honau,  Naturliebhaber sollten sich den Besuch im  Biosphärenreservat „Truppenübungsplatz Münsíngen“ nicht entgehen lassen. Den Technikfreaks steht das Automobilmuseum offen und wer nur ganz gemütlich einen Frühsommertag in naturnaher Umgebung genießen möchte, der ist im Biergarten des Gestüt Marbach oder im Schlossgarten bestens aufgehoben.

 

Sa., 29.06.2019:    Eine Mittsommernachtsfahrt zum Thüringer Meer. 
      Mit Bahn und Schiff unterwegs im „Grünen Herz Deutschlands“

Über die älteste bayerische Fernbahn fahren wir zunächst nach Hof und weiter in das sächsische Vogtland, mit einem historischen DDR-Triebwagen durch das Wisentatal nach Schleiz und schließlich im Ikarus-Bus nach Saalburg, dem reizenden Städtchen an der Bleilochtalsperre. Im Fahrgastschiff oder per Pedes werden wir diese wunderschöne Region im „Grünen Herz Deutschlands“ erkunden, bevor wir am fast längsten Tag des Jahres zur genüsslichen Heimreise durch das Fichtelgebirge und das Pegnitztal nach Augsburg aufbrechen. 

 

So.,  28.07.2019:  Bayerwald, Böhmerwald und Ilztalbahn,
auf Schmugglerpfaden über den Goldsteig

Diese außergewöhnliche Rundreise führt Sie in den tiefsten Böhmerwald, dorthin wo früher verwegene Männer ihre Schmugglerwaren über den Gebirgskamm gebracht hatten. Wir fahren mit der Bayerwaldbahn nach Bayrisch Eisenstein, im Bus weiter in das böhmische Wimperg und mit einer abenteuerlichen tschechischen Lokalbahn, die ihre k.& k. Vergangenheit nicht verleugnen kann durch tiefste Waldeinsamkeit nach Haidmühle. Zunächst im Bus und ab Waldkirchen mit dem Nostalgietriebwagen der Ilztalbahn-Museumsbahn fahren wir weiter nach Passau und nach diesem ausgedehnten „Waldabenteuer“ im Regionalzug zurück nach Augsburg.   

 

Sa.,  21.09.2019:   Eine Bahn-Buserlebnisreise durch den Bregenzer Wald.
Wandern im Achtal, Museum Angelika Kaufmann und Bahnnostalgie

Der Bregenzer Wald ist Ziel dieser Bahn- Busreise mit der wir Sie, ganz nach Belieben, zum Wandern, zur Bergbahnfahrt, zum Museumsbesuch und natürlich zur Fahrt mit dem „Wälderbähnle“ einladen. Den Wanderern erschließt sich das wildromantische Engtal der Bregenzer Ach, wer die Aussicht über die herrliche Bergwelt genießen möchte sollte ab Bezau mit der Kabinenbahn auf das Sonderdach fahren und den Kunstliebhabern empfehlen wir den Besuch im Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg. Zurück fahren wir allerdings alle gemeinsam im Schmalspur-Dampfzug und weiter im Bus über Krumbach und den Riedbergpass nach Augsburg.

 

Sa., 12.10.2019:       Coburg, Spielzeugstadt Sonneberg und Lauscha,
            von der Residenzstadt zu den Thüringer Glasmachern

Schnelle Züge auf neuen Strecken ermöglichen uns nicht nur den ausgedehnten Besuch der ehemals sächsischen Residenzstadt samt der Veste Coburg, der Ehrenburg und dem Landestheater, sondern zusätzlich einen Abstecher nach Sonneberg zum Spielzeugmuseum oder auch weit hinein in den Thüringer Wald bis zur Glasbläserstadt Lauscha bzw. zum Museumsbergwerk im Steinachtal.

 

Sa., 30.11. 2019:  Winter im Karwendelgebirge -
Mit der Mittenwaldbahn  zu den Innsbrucker Weihnachtsmärkten

Der schönste Weg zu den Innsbrucker Christkindlmärkten führt bereits seit 100 Jahren über die gigantisch trassierte Karwendelbahn. Insbesondere im Winter ist allein schon die Fahrt durch die hochalpine Region ein beeindruckendes Erlebnis. Angekommen in der Alpenmetropole steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Am Nachmittag besuchen wir gemeinsam, natürlich mit Anreise in der topmodernen Standseilbahn  den Christkindlmarkt  auf der Hungerburg. Hoch über der Stadt gelegen, bietet sich von hier aus ein herrlicher Blick auf die weihnachtlich geschmückte Altstadt. Festliche Adventstimmung, ganz ohne Jingle Bell-Getöse.

 

 

Änderungen vorbehalten

Die detaillierte Ausschreibung dieser Fahrten, Fahrplanangaben, Preise usw. erstellen wir jeweils etwa acht Wochen vor dem Reisetermin. Nähere Informationen dazu finden Sie dann auch unter unserer homepage  www.augsburg-hochzoller-eisenbahnfreunde.de.

Vormerkungen bzw. Anmeldungen bitte per E-Mail  oder telefonisch an:

Herbert Baumgärtner, Tel. 0821 66 71 59 oder

Brigitte Funk, Tel. 0821 66 53 98 (funkbrigitte.ahef@web.de)